• Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic

PDF-Book zum kostenlosen herunterladen und teilen


Hier Datei herunterladen, Buch lesen, teilen, kopieren und verbreiten


Was können sieben Milliarden Menschen erreichen, wenn sie sich respektieren, sich als Weltgemeinschaft vernetzen und miteinander kooperieren?


Die Menschheit verbraucht seit Jahrzehnten mehr Ressourcen, als die Erde verkraftet. Ohne eine globale Neuorientierung wird die Menschheit letztlich nicht überleben können. Wir leiden unter Machtmissbrauch, Gewalt und Kriegen, Wachstumswahn, Umweltzerstörung, und Klimawandel, der Armut vieler und dem unermesslichem Reichtum einiger. Wir müssen uns befreien. Sind die globalen Wachstums- und Finanzkrisen unser Schicksal oder unsere Chance? Das Buch beschreibt eine mögliche Chance, einen Ausweg der Vernunft.


Wir brauchen keine egoistischen Machteliten, sondern eine weltweite Kooperation, eine am Gemeinwohl orientierte Weltwirtschaft und globale demokratische Strukturen, um die notwendigen Entscheidungen zu treffen. Nur eine globale Neuorientierung kann die globalen Probleme lösen. Es geht um die demokratische und soziale Globalisierung, um Hoffnung und Frieden.


Der Planet und seine Schätze sowie das Vermächtnis vorhergehender Generationen ist Gemeingut und gehört der sich erneuernden Menschheit. Die Einnahmen aus Boden, Bodenschätzen und Erbschaften können die Steuern ersetzen und der Infrastruktur sowie der Grundversorgung dienen.


Wir brauchen für alle Menschen ein bedingungsloses Grundeinkommen (BGE), eine zinsfreie Wirtschaft und eine öffentlich kontrollierte Geldschöpfung, nicht die maßlose Verschwendung arabischer Ölscheichs, die auch noch ihr Volk unterdrücken. Es gibt eine natürliche Daseinsordnung: Allen gehört alles und alle Produkte und Güter werden gemeinschaftlich erarbeitet.


„Die mächtigste Kraft der Welt ist eine Idee, deren Zeit gekommen ist.“ (Voltaire)

„Die Idee, wo sie zum Leben durchdringt, gibt eine unermessliche Kraft und Stärke.“ (Fichte)

„Eine wirklich gute Idee erkennt man daran, dass ihre Verwirklichung von vorne herein ausgeschlossen erscheint.“ (Einstein)



FOLLOW ME

  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • c-youtube

© 2023 by Samanta Jonse. Proudly created with Wix.com

This site was designed with the
.com
website builder. Create your website today.
Start Now